Hinzuverdienstgrenze für Altersrentner: 2022 deutlich höher als regulär

Aufgrund der Corona-Pandemie gilt die Sonderregelung beim Hinzuverdienst für vorgezogene Altersrentner nach 2020 und 2021 auch für 2022.

Die Hinzuverdienstgrenze für vorgezogene Altersrentner, die nebenher eine Beschäftigung ausüben, beträgt regulär 6.300,00 EUR.

Coronabedingt wurde diese Grenze für das Jahr 2022 auf 46.060,00 EUR angehoben. Jahreseinkünfte im Rahmen einer Beschäftigung bis zu dieser Höhe führen somit nicht zur Kürzung einer vorgezogenen Altersrente. Ab 2023 gilt dann voraussichtlich wieder die ursprüngliche Hinzuverdienstgrenze von 6.300,00 EUR pro Kalenderjahr.

Für die Jahre 2020 und 2021 war die ursprüngliche Hinzuverdienstgrenze bereits deutlich erhöht worden. Der Gesetzgeber reagierte damit auf Personalengpässe durch die Corona-Pandemie. Mit der Regelung soll die Weiterarbeit oder Wiederaufnahme einer Beschäftigung nach Renteneintritt erleichtert werden.

Die Anhebung der Hinzuverdienstgrenze gilt für Neu- und Bestandsrentner. Die Änderung hat keine Auswirkungen auf die Hinzuverdienstregelung für Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit und die Anrechnung von Einkommen auf Hinterbliebenenrenten.

Ein Arbeitgeber gerät nicht in Annahmeverzug, wenn sein Arbeitnehmer außer Stande ist, die geschuldete Arbeitsleistung aus in seiner Person liegenden...

Bei Minijobbern, die den gesetzlichen Mindestlohn bekommen und die 450-EUR-Grenze voll ausschöpfen, ist die Stundenzahl zum 1. Januar 2022 aufgrund...

Nutzer von systemgeprüften Entgeltabrechnungsprogrammen sollten prüfen, ob vor Abgabe des Lohnnachweises für das Jahr 2021 ein manueller...

Betriebe des Baugewerbes können in der Zeit vom 01. Dezember 2021 bis 31. März 2022 bei witterungsbedingten Arbeitsausfällen auf das...

Eine telefonische Krankschreibung ist bis zum 31. März 2022 weiterhin möglich. Das sehen die verlängerten Corona-Sonderregelungen im Bereich der...

Bis zum 27. Januar 2022 haben Arbeitgeber die Umlagepflicht für das Kalenderjahr 2022 zu beurteilen und den Erstattungssatz für das Kalenderjahr 2022...

weitere News